Willkommensgruß statt Karten

von Gaby Arndt

Geschenk: Die Landtagsabgeordnete Angela Lück stiftet ein Schild für den Ortseingang Bergkirchen

c/o Gaby Arndt

Bad Oeynhausen (juk). Die SPD-Landtagsabgeordnete Angela Lück verzichtet schon seit Jahren darauf, zu Weihnachten Grußkarten zu verschicken. "Stattdessen lasse ich einer Kommune aus meinem Wahlkreis lieber etwas Nachhaltiges zukommen", erklärt die Löhnerin. Und da Bad Oeynhausen seit der jüngsten Landtagswahl auch zu ihrem Wahlkreis gehört, wollte sie in diesem Jahr die Kurstadt bedenken. Die Idee für ein Geschenk hatte Bürgermeister Achim Wilmsmeier. "Das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Stadt ist wichtig, die Identität der Ortsteile aber auch", sagt er. Und so bekommt Bergkirchen nun ein Willkommensschild an den Ortseingang.

Da das Schild aber erst noch geschnitzt werden muss, gab es am Freitag beim Termin vor Ort erstmal nur ein handgemaltes Provisorium. "Das richtige Schild soll im Frühjahr aufgestellt werden", erklärten Andreas Below vom Vereinsring und Heinz Nickels vom Heimatverein.

Neue Westfälische Bad Oeynhausen, 16.12.2017 (Artikel Jörg Stuke, NW)

Zurück