Umweltfreundlich unterwegs

von Elena Strehle

c/o: Gaby Arndt

Sommertour: Die SPD-Abgeordneten Angela Lück, Christian Dahm und Stefan Schwartze reisen mit Landrat Jürgen Müller durch den Kreis Herford und Bad Oeynhausen

Von: Björn Kenter

Bünde. Mit dem E-Bike und der Bahn waren die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm mit dem Bundestags­abgeordneten Stefan Schwartze und Landrat Jürgen Müller gestern Nachmittag in Bünde und Rödinghausen unter­wegs.

Im Rahmen ihrer Sommer­tour durch den Kreis Herford unter dem Motto „Infrastruk­tur und Mobilität“ machten die vier Politiker auch Station am Bünder Bahnhof, um sich mit Stefan Winter, Mitglied der Bahnhofsinitiative, über eine Quartiersbelebung und die Leerstände rund um den Bahn­hof auszutauschen. Winter, Geschäftsführer eines gegen­über dem Bahnhof ansässigen Monatsmagazins, hat sich zum Ziel gesetzt, den Zusammen­halt im Bahnhofsviertel zu stär­ken und es mit Leben zu fül­len.

„Wir hatten bereits vor ei­nigen Monaten ein Treffen or­ganisiert, zu dem 25 Geschäfts­leute gekommen waren“, so Winter. Bei einem zweiten Treffen vor wenigen Wochen seien sogar 30 Geschäftsinha­ber erschienen. Punktuell ge­be es erste Erfolge, für die Zu­kunft seien unter anderem ein kleines Quartierfest und eine Podiumsdiskussion in Pla­nung. Winter bedauerte, dass sich das Interesse der Stadt in dieser Hinsicht in Grenzen hal­te.

Zuvor hatte sich das SPD-Quartett im Lukas-Kranken­haus mit dem Geschäftsführer Hans-Ulrich Sorgenfrei und weiteren Vertretern des Kran­kenhauses zu einer informati­ven Mittagspause getroffen. „Wir haben uns über die Ge­sundheitspolitik ausgetauscht, und auch über die Versor­gung der ländlichen Bereiche mit Ärzten gesprochen“, sagte Angela Lück.

Startpunkt der Tour war am Morgen Gut Bustedt in Hiddenhausen. Hier informierten sich die Sozialdemokraten über das Naturschutzprojekt Brandbach und das Grund­schulkonzept der Gemeinde Hiddenhausen „Kurze Beine – kurze Wege“.

Mit dem Zug ging es am Nachmittag von Bünde nach Rödinghausen. Hier stand ein Austausch mit Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer an der Gesamtschule Rödinghausen auf dem Programm. An­schließend folgte eine Tour mit Herwart Siebert zum Bienenlehrstand und zum Klang­wald.

Weiter geht es heute mit Beispielprojekten kommunaler Förderung in Enger, Digitalisierungsmaßnahmen an Schu­len in Spenge und dem The­ma Innenstadtentwicklung in Herford.

Am Mittwoch folgen der Be­such des Aqua Fun in Kirchlengern und die Besichtigung des Bahnhofs in Löhne. Den Abschluss der Tour bilden neben anderen Themen die Vorstellung des kreisübergrei­fenden Projekts „AUTÖPIA – autonomes Fahren im ÖPNV“ in Bad Oeynhausen, bei dem ein selbstfahrendes Bussystem vorgestellt wird, und die „Ansprech-Bar“ auf dem Vlothoer Abendmarkt.

Zurück