Treue Mitglieder geehrt

von Elena Strehle

SPD zeichnet Peter Bernhard und Detlef Handel für 40 Jahre aus

Westfalen-Blatt vom 18.01.2020

Rödinghausen. Langjährige Mitglieder, die eine Auszeichnung erhielten, und neue Mitglieder – sie standen im Fokus der Jahreshauptversammlung der Rödinghauser SPD.

Vorsitzende Susanne Möllering hatte die schöne Aufgabe, mit Janina Vogelsang-Sprinke und Dirk Schnücke zwei Neumitgliedern ihre „roten“ Parteibücher auszuhändigen. Sebastian Jonathan Bruning als dritte Verstärkung der SPD am Wiehen war leider verhindert.

Gemeinsam mit der heimischen Landtagsabgeordneten Angela Lück ehrte die Vorsitzende anschließend Detlef Handel für eine 40-jährige und Hans-Dieter Düsterhöft für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD. Die Jubilare Peter Bernhard (40 Jahre) und Jens Sonntag (25 Jahre) konnten nicht teilnehmen – sie erhalten Urkunde und Anstecknadel in Kürze durch Susanne Möllering persönlich nachgereicht.

Mit einem einvernehmlichen Votum unterstützte die Rödinghauser SPD die erneute Kandidatur von Landrat Jürgen Müller. Ebenso einstimmig schlugen die Genossen das Kreistagsmitglied Helmut Pörtner und Thomas Imort als dessen Rödinghausener Direktvertreter für den im September zu wählenden neuen Kreistag vor. Die formalen Nominierungen obliegen noch einer Kreistagswahlkonferenz im April.

Der kurzen Einführung durch Angela Lück schloss sich eine engagierte Aussprache an. Die Landtagsabgeordnete hatte zunächst auf die Urwahl der beiden Vorsitzenden zurückgeschaut und dann einige der Berliner Parteitagsbeschlüsse skizziert.

Diese müssten nun in einige wenige klare und verständliche Botschaften übersetzt werden. Etwa wie eine neue Sozialstaatlichkeit im digitalen Zeitalter aussehen kann. Und welche entscheidenden Rollen dabei Bildung, Klimaschutz und starken Kommunen zukommen. Völkischen Bestrebungen werde sich die SPD mit „klare Kante“ entgegenstellen. Programm, Profil und Personen müssten zu einer Einheit verschmelzen, um Glaubwürdigkeit zurückzuholen. Berichte von Karin Menke und Helmut Pörtner aus den SPD-Fraktionen des Gemeinderates und Kreistages rundeten den Abend ab.

Zurück