Schüler aus Kirchlengern als Abgeordneter beim Jugend-Landtag

von Katharina Brand-Parteck

Spannende und arbeitsreiche Tage im Parlament

Der nordrhein-westfälische Landtag war ein Wochenende lang fest in jugendlicher Hand. Insgesamt 237 junge Nachwuchs-Politiker durften beim 7. Jugend-Landtag die eigentlichen Abgeordneten vertreten. In dieser Zeit debattierten die Jugendlichen zum Beispiel über die Vergabe von Studienplätzen und den Alltagsbezug von schulischen Lerninhalten. Die Mädchen und Jungen, die von den Abgeordneten aller Fraktionen benannt wurden, saßen auf den Stühlen der echten Abgeordneten.

„Mit dieser Veranstaltung sollen die Jugendlichen stärker an politische Themen heran geführt werden. Beim Jugendlandtag können sie Politik hautnah erleben. Sie haben unsere Plätze im Parlament eingenommen und den gesamten parlamentarischen Prozess durchlaufen. Das ist für viele ein bleibender Eindruck", so die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Angela Lück.

Die Löhner Politikerin hatte den 17-jährigen Maik Sasse aus Kirchlengern-Häver ins Rennen geschickt. Der Schüler berichtete im Nachhinein von seinen tollen Erlebnissen, die vor allem mit wenig Schlaf verbunden waren.

„Leider konnte ich meinen Wunsch vom Landtagspräsidenten nicht realisieren, aber in der Themenarbeitssitzung habe ich die Redeliste geführt. Ich finde, dass der Politikerjob sehr hart sein kann und anstrengend ist“, berichtet Sasse. Hier spielt er vor allem auf die langen Fraktionssitzungen an, die mitunter sehr ausführlich wurden. „Die Diskussionen waren oft sehr ähnlich und es war sehr schwer 99 Personen unter einen Hut zu bekommen“, bemerkte der 17-jährige und erlebte somit hautnah, wie es den „richtigen“ Abgeordneten im politischen Alltag ergehen kann.

Debattiert und abgestimmt wurden unter anderem die Themen „Die Vergabe von Studienplätzen gerechter gestalten“ und „Mehr fürs Leben/den Alltag in der Schule lernen.“ Diese hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter zehn vorgeschlagenen Themen zuvor ausgewählt. Die Plenarsitzung wurde als Höhepunkt des siebten Jugend-Landtags live im Internet übertragen. Die Beschlüsse der Jugend-Landtagsabgeordneten werden den Abgeordneten des realen Parlaments selbstverständlich zur Kenntnis gegeben.

Zurück