Löhner Sozialdemokraten verabschieden Urgesteine aus der Ratsarbeit

von Katharina Brand-Parteck

In einer bewegenden Feierstunde hat die SPD-Fraktion Löhne sozialdemokratische Urgesteine aus der Ratsarbeit verabschiedet. Fraktionsvorsitzender Wolfgang Böhm würdigte die Verdienste der Ausgeschiedenen: »Eure ehrenamtliche Arbeit war für die Stadt Löhne unverzichtbar und sie hat tiefe Spuren hinterlassen.« Die Ausgeschiedenen hätten vielfältige Verantwortungen getragen – Manfred Beinke, Bernd Bentrup, Karl-Heinz Bernsmeier und Gerd Krahe zuletzt als Ratsmitglieder sowie Heinz Johannsmeier nach langer Ratsarbeit noch als sachkundiger Bürger. Alle hätten sich aus den Gremien verabschiedet, wollten aber weiter in den Ortsvereinen ihre Erfahrungen einbringen. Auch SPD-Bürgermeisterkandidat Bernd Poggemöller fand lobende Worte für die Ehemaligen. Sie seien hervorragende Mitgestalter der Lokalpolitik gewesen. Und das allein sei schon eine große Auszeichnung. Das Foto zeigt die Ausgeschiedenen im Kreis der Parteifreunde (von links): Dieter Schneider, Bernd Poggemöller, Gerd Krahe, Fraktionsvorsitzender Wolfgang Böhm, Heinz Dahlmeier, Burkhard Schröder, Bernd Bentrup, Karl-Heinz Bernsmeier, Oliver Schmidt, Brigitte Förster, Stadtverbandsvorsitzender Egon Schewe, Manfred Beinke, Heinz Johannesmeier und Landtagsabgeordnete Angela Lück.

Zurück