Landtag mal anders

von Elena Strehle

Landtagsabgeordnete Angela Lück empfängt Besucherinnen und Besucher im Landtag NRW in Düsseldorf

c/o: Gaby Arndt

Bünde/Löhne. Die Besucherinnen und Besucher aus Löhne und Bünde durften eine Landtagsfahrt der besonderen Art erleben, denn während in der Woche im Landtag das große Treiben herrscht, zeigt er sich am Wochenende von seiner ruhigen Seite.

Nach einer kleinen Stärkung in der Landtagskantine ging es anschließend weiter in den Plenarsaal. In einer Informationsveranstaltung gab es die wichtigsten Fakten rund um das Gebäude, die Parteien und die Abgeordneten. Im Anschluss daran empfing Landtagsabgeordnete Angela Lück im Fraktionssaal der SPD ihre Gäste.

Hier stellte Frau Lück zunächst einmal ihre Arbeit im Parlament vor. Ein kürzlich eingebrachter Antrag der SPD-Fraktion waren z.B. Investitionsmittel für den Kita- und Tagespflege-Ausbau in NRW. Dennoch existieren immer noch Bereiche, die Verbesserungen brauchen. „Problematisch seien auch der Fachkräftemangel im schulischen Bereich und der Pflege“, so Lück. Weitere Themen waren Wirtschaftsförderungen, Altersarmut und die momentanen rechtspopulistischen Ausschreitungen. „Wir müssen gegen Rechts aufstehen und eine klare Haltung dagegen bewahren“, betonte Landtagsabgeordnete Angela Lück.

Nachdem der Landtag näher kennengelernt wurde, durfte natürlich auch die Landeshauptstadt Düsseldorf nicht zu kurz kommen. Bei kalten Temperaturen aber strahlendem Sonnenschein, sahen die Gäste bei einer Stadtführung die schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten Düsseldorfs. Danach konnte die Düsseldorfer Altstadt noch auf eigener Faust erkundet werden. Nach einem aufregenden Tag ging es dann zurück in die Heimat OWL.

Zurück