Landfrauen feiern 90-jähriges Bestehen des Ortsverbands

von Elena Strehle

c/o Lara Hus

Von: Lara Hus

Löhne. Kommunikativ, kreativ, kompetent und kooperativ; so beschreiben sich die Löhner Landfrauen selbst. Am Freitagabend trafen sich 110 der insgesamt 165 Mitglieder im Gemeindehaus Mennighüffen. Dort feierten sie stolz das 90-jährige Bestehen des Verbands mit einem gemeinsamen Abend voller Euphorie. Es gab kleine Reden, Musik und natürlich Essen. Die Landfrauen sind sehr stolz auf ihre ,,Frauenpower“. In ganz Deutschland hat der Verband 500.000 Mitglieder.

1928 ist der Herforder Kreisverband entstanden, darauf folgte sofort die Gründung des Ortsverbands durch die damalige Direktorin der Hauswirtschaftsschule Gohfeld. Das war die Geburtsstunde der Löhner Landfrauen. Damals war es üblich, dass die Frauen in der Landwirtschaft tätig waren, heute sind es nur noch 30 Prozent. Jede Frau kann eine ,,Landfrau“ werden und an den vielfältigen Angeboten und Aktionen teilnehmen. Ob kulturelle Veranstaltungen wie Kino- und Theaterbesuche, kreative Events, Besichtigungen oder sportliche Kurse – es ist für jeden etwas dabei. Besonders beliebt sind die zahlreichen Reisen. Insgesamt gibt es etwa 30 Veranstaltungen jährlich. ,,Uns zeichnet unsere Vielfalt aus“, erklärte Sprecherin Mareike Hübner, die am Freitag auch die Moderation der Feier übernahm. Ob Jung oder Alt – bei den Landfrauen ist jeder herzlich willkommen. Neben ihren gemeinsamen Aktivitäten engagieren sie sich außerdem politisch auf Landes- und Bundesebene.

Die Jubiläumsfeier begann mit dem Lied ,,Auf Uns“ von Andreas Bourani, gespielt von dem Musiktrio „JAS music“. Daraufhin leitete Sängerin Julia den Abend ein mit den Worten ,,Ein Hoch auf uns, ein Hoch auf Sie“. Mareike Hübner übernahm dann die Moderation und erzählte den Landfrauen im Saal, wie stolz sie auf diesen Meilenstein sein können. ,,Ohne euch würde es den Verband nicht geben“, lobte sie. Dafür sollten die Mitglieder gute Unterhaltung als Geschenk bekommen.

Auch die Vertreterin der Stadt Löhne Beatrix Becker hatte lobende Worte für die Arbeit des Verbands. ,,Seit Jahren leisten die Landfrauen herausragende Arbeit für Löhne. Sie stellen sich gegen das Bild der Bäuerin und Hausfrau. Sie sind mit Herzblut dabei und stehen für Frauenpower“, so Becker. Heidrun Diekmann, Herforder Kreissprecherin. Angela Lück, Landtagsabgeordnete und selbst Mitglied, lobte die die Frauen für ihren Zusammenhalt und ihr Engagement. Anneliese Hagemeier ist bereits seit 70 Jahren Mitglied und damit die älteste Löhner Landfrau.

Weiterlesen Neue Westfälische vom 09.07.2018

Zurück