Ein Tag im Landtag mit der Landtagsabgeordneten Angela Lück

von Elena Strehle

c/o: Gaby Arndt

Löhne/Bad Oeynhausen/Rödinghausen. Die Landeshauptstadt Düsseldorf zeigte sich den Besucherinnen und Besuchern aus Bad Oeynhausen, Löhne und Rödinghausen von seiner schönsten Seite. Bei warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein startete der Tag mit einem reichhaltigen Frühstück. Anschließend ging es weiter in den Landtag. Hier erhielten die Gäste zunächst einmal einen Informationsrundgang und konnten anschließend eine Plenarsitzung zur Haushaltsdebatte von der Besuchertribüne aus verfolgen.

Im Anschluss empfing die Landtagsabgeordnete Angela Lück ihre Gäste und nahm sie zu einem gemeinsamen Gespräch mit. Thematisch wurde sich mit der Rentenarmut auseinandersetzt. „Die Gesellschaft befindet sich, auch aufgrund der Digitalisierung und damit einhergehenden Veränderung der Arbeitswelt, in einem Umbruch. Hier müssen wir vorausschauend agieren. Wir brauchen endlich eine Antwort auf die Rentenfrage“, so Angela Lück. Vor allem Frauen sind im Alter aufgrund ihres geringen Einkommens und Kindererziehungszeiten von Armut betroffen. „Viele Frauen schämen sich für ihre Armut, obwohl nicht sie, sondern unsere Systeme schuld sind“, stellt Lück fest. „Ihnen muss eine gute soziale Absicherung gewährleistet werden“. Weitere Themen waren die Abschaffung der Kita-Gebühren, der Fall Maaßen und die momentanen rechtspopulistischen Ausschreitungen. „Wir müssen eine klare Haltung gegenüber den Rechtspopulisten bewahren“, betonte Angela Lück.

Abgerundet wurde der Tag mit einem Stadtrundgang, bei dem die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Düsseldorfer Altstadt besichtigt wurden. Abschließend konnte die Stadt eigenständig näher erkundet werden, bevor es nach einem spannenden und informativen Tag zurück in die Heimat ging.

Zurück