„Ein Ort für alle“

von Gaby Arndt

Vize-Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Landtagsabgeordnete Angela Lück besuchen das Mehrgenerationenhaus Waldschlösschen in Bünde

Bünde. Schon auf den ersten Blick wirkt das Waldschlösschen einladend und besonders – und das ist es auch. Projektleiterin Bettina Kröger und Einrichtungsleiter Ralf Mengedoth von der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln präsentierten der Viza-Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Landtagsabgeordneten Angela Lück voller Stolz ihr Konzept des Mehrgenerationenhauses. „Das Waldschlösschen ist in Bünde sehr bekannt. Leider war es viele Jahre lang verfallen. 2006 haben wir es erworben, renoviert und stellen es nun allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung“, so Ralf Mengedoth.

Das Konzept ist dabei sehr vielseitig und offen: Während die oberen Räumlichkeiten hauptsächlich für Betreuungen von Tagesgruppen genutzt werden und eine professionelle pädagogische Arbeit und Beratung im Vordergrund steht, werden in den unteren Etagen Treffpunktmöglichkeiten geboten. „Ob Sprach- oder Strickkurse, Dudelsackspielen oder ein gemeinsames Frühstück, bei uns kann jeder seine Ideen mitbringen und verwirklichen. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung“, betonte Bettina Kröger. Auch Angela Lück und Carina Gödecke zeigten sich begeistert von dem Mehrgenerationenhaus. „Gute Projekte brauchen einen Treffpunkt und erfahrene Ansprechpartner. Das Waldschlösschen bietet diese entsprechenden Möglichkeiten“, lobten Landtagsabgeordnete Angela Lück und Vize-Landtagspräsidentin Carina Gödecke.

Beachtenswert ist die Arbeit auch aufgrund der erschwerten Rahmenbedingungen. „Wir sind von dem Konzept überzeugt, auch wenn es immer wieder finanzielle Schwierigkeiten gibt. Leider haben wir es nicht in das „Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus“ geschafft. Somit müssen anfallende Kosten oft durch Eigenmittel gedeckt werden“, erklärte Einrichtungsleiter Mengedoth. Carina Gödecke benannte Stiftungen, die bei derartigen Umsetzungen unter die Arme greifen. „Die Arbeit im Waldschlösschen sei hoch anzurechnen, denn das Mehrgenerationenhaus schafft einen Treffpunkt, bei dem Beratung, Engagement und Freude miteinander kombiniert werden“, betonten Gödecke und Lück.

Zurück