Damit aus SocialDistancing ZusammenWachsen wird

von Elena Strehle

Darauf haben Viele gewartet: Seit heute können Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen wirtschaftliche Soforthilfe beantragen. 

Wir als SPD-Fraktion leisten unseren Beitrag, dass die Hilfen auch dort ankommen, wo sie am nötigsten gebraucht werden. Um den Überblick über die Unterstützungsmöglichkeiten zu behalten, haben wir ein kurzes Info-Papier erstellt, das Ihr hier downloaden könnt. Unsere Abgeordneten stehen selbstverständlich als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung, wenn dabei Hilfe gebraucht wird. In der Krise halten wir zusammen und tragen alles dazu bei, sie bestmöglich zu meistern. Auf die SPD kann man zählen.

Zur Bekämpfung der Corona-Krise hat der NRW-Landtag am Dienstag ein Hilfsprogramm beschlossen. Das Parlament hat der Landesregierung damit aber keinen Blankoscheck ausgestellt. Wir haben dazu im Landtag klare Erwartungen formuliert, was mit dem Geld jetzt passieren soll. Doch es ergeben sich aus jedem weiteren Krisenbekämpfungstag weitere finanzielle Herausforderungen.

Wir haben deshalb als SPD-Fraktion diese Woche eine Aktion gestartet, mit der wir die Menschen in unserem Land danach fragen, wie ihnen jetzt am besten geholfen werden kann. Sie können uns ihre Ideen schreiben, wo und welche Hilfen am dringendsten gebraucht werden. Dazu haben wir eine zentrale E-Mail-Adresse eingerichtet: nothilfe-corona@spd-fraktion-nrw.de.

Es ist wichtig, dass die Hilfen auch da ankommen, wo sie dringend benötigt werden. Bitte meldet euch, wenn in eurem Umfeld Menschen sind, die Hilfe benötigen!

Zurück