Zu Besuch in der Ehe- und Lebensberatungsstelle

von Gaby Arndt

c/o Gaby Arndt

Löhne. Seit 35 Jahren besteht nun schon die Ehe- und Lebensberatungsstelle des AWO Kreisverbandes Herford. Angela Lück, SPD Landtagsabgeordnete, informiert sich regelmäßig über das Angebot der Einrichtung. Ein neues Angebot für Männer und der neue Elternkurs „Stressfreier Alltag“ gaben nun den Anlass zu einem weiteren informativen Gesprächsaustausch.

 „Da ich auch Mitglied des AWO-Präsidiums bin, liegt mein Interesse natürlich nicht nur im Bereich meines Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales, sondern auch der Information für die Arbeit im Präsidium.“, erklärte Lück und fragte sogleich Barbara Gast-Rosner, Leiterin der Beratungsstelle, und Paarberater Nis Timm: „Wie ist die Auslastung der Einrichtung und wie viele Menschen suchen hier Unterstützung und Beratung?“

„Wir haben in den letzten Jahren eine zunehmende Nachfrage nach Paar- und Familienberatung“, so Frau Barbara Gast-Rosner. „Im letzten Jahr wurde unser Haus hier an der Schützenstraße von über 260 Ratsuchenden aufgesucht. Die überwiegende Zahl, 73 %, kommen aus der Stadt Löhne, aber zunehmend auch aus den umliegenden Gemeinden wie Kirchlengern oder Hiddenhausen.“

„Wo liegen die Schwerpunktthemen ihrer Klienten?“ erkundigte sich Frau Lück. Gast-Rosner berichtete, dass die Ehe- und Lebensberatungsstelle in erster Linie Anlaufstelle für Menschen in schwierigen Beziehungssituationen ist. So sind etwa 80% der Beratungsanlässe Paarthemen, zu denen oft auch familiäre, berufliche oder psychische Probleme hinzukommen. Entsprechend hat im letzten Jahr der Anteil der Ratsuchenden, die an einer psychischen Belastung oder Erkrankung leiden auf 53 % zugenommen.

Paarberater Nis Timm, der seit einiger Zeit Frau Gast-Rosner unterstützt, hat ein besonderes Angebot für Männer ins Leben gerufen, die Gesprächsgruppe für Männer. „Vielen Männern fällt es schwer sich in Beratungsgesprächen zu öffnen und über persönliche Themen zu sprechen.“, berichtete Timm aus seiner Erfahrung. „So manchem wird erst im Krisenfalle deutlich, dass außerhalb der Beziehung kein Ansprechpartner zur Verfügung steht. Gegenseitige Unterstützung und Halt in der Gruppe sind daher neben dem Austausch über persönliche Themen Ziele unseres 14-tägigen angeleiteten Treffens.“

Neben der Männerberatung bietet die Löhner Einrichtung auch als einzige Beratungsstelle im Umkreis Beratung für Paare mit einem gemischtgeschlechtlichen Berater-Team an. Gerade bei festgefahrenen Konflikten oder besonderen Problemkonstellationen haben die beiden Paarberater bereits sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ein wichtiger Aspekt, der Gast-Rosner als ausgebildete Mediatorin sehr am Herzen liegt, ist die Arbeit mit Eltern in Trennungssituationen. Durch vorbereitende Beratung und / oder regelmäßige begleitende Elterngespräche ist es oft möglich, für die Kinder einen entspannteren Alltag zu erreichen, in dem die strittigen Themen auf neutralem Boden unter Begleitung einer neutralen Person geklärt werden können. „Das finde ich einen sehr guten Ansatz“, bemerkte die Abgeordnete Lück. „Kinder brauchen Eltern, die ihnen Halt und Selbstbewusstsein geben. Daher ist es zu begrüßen, dass man sich hier Hilfe holen kann, wenn man das Gefühl hat, es wächst einem gerade alles über den Kopf.“

Daher bietet die Beratungsstelle ab Februar gemeinsam mit der Erziehungsberatungsstelle und den Frühen Hilfen in Löhne erstmals einen kostenlosen Kurs für Eltern mit dem verlockenden Titel „Stressfreier Alltag“ an. Ziel des Projektes ist, einen gelasseneren Umgang mit Stresssituationen im Erziehungs-/ Familienalltag zu erlangen. „Im geschützten Raum wollen wir mit den Eltern Stärken und Kräfte entdecken, die jeder braucht, um mit Stress und Gefühlen im Alltag umzugehen.“, erklärte Gast-Rosner das neue Kooperationsangebot.

Weitere Informationen sowie Anmeldungen zur Männer-Gesprächsgruppe und zum Kurs „stressfreier Alltag“ unter 05732/6303 oder unter eheundleben@awo-herford.de

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben